Damen 1 – 1. Liga

  • Saison 2017/2018
    Hintere Reihe: Claudine Bürgi, Diemut Hösch, Patricia Humbel, Lorena Vetterli
    Vordere Reihe: Anastasia Roth, Ramona Reiser, Nadia Bollinger, Rahel Schildknecht
    Es fehlen: Aleksandra Weber, Nadja Anderes, Nora Georgieva (Coach)

 

TRAINERIN

Nora Georgieva
Wiesenstrasse 45
8355 Aadorf
E-Mail

TRAININGSZEITEN

Dienstag 20:00 – 22:00
Freitag 20:00 – 22:00

TEAMVERTRETERIN

Ramona Reiser
Neugasse 1
8280 Kreuzlingen
E-Mail

SAISON 2017/2018

Vor einem Jahr stand das Damen 1 kurz vor Saisonbeginn zwar mit zehn Spielerinnnen, aber ohne Trainerin da. Nachdem Nora Georgieva kurzfristig das Team übernommen hatte, zeigte sich eine erfreulich gute Saison, welche mit der Playoff-Qualifikation und dem Aus im Playoff-Halbfinal endete.

Kurz vor der neuen Saison steht das Damen 1 mit einer Trainerin, aber einem kleinen Kader vor dem Meisterschaftsstart. Die Mannschaft darf erneut auf Coach Nora Georgieva zählen, welche die Freude am Volleyball wieder voll und ganz gefunden hat, und mit ihren positiven Emotionen das Team pushen wird.

Verzichten müssen wir aber leider gleich auf mehrere wertvolle Teammitglieder. Aufgrund einer Babypause wird uns unsere langjährige Libera Mirjam Iselin fehlen. Zudem werden wir unsere angriffsstarke Alina Hösch vermissen, welche nach ihrem Ausbildungsabschluss auf Reisen geht. Claudine Bürgi wird auch die Ferne entdecken und daher nur in den ersten Spielen dabei sein können.

Nichts desto trotz haben sich die Pallavolos über den Sommer fleissig im Sand fit gehalten, und können auch beim Hallenstart auf eine gute Trainingspräsenz zählen. Vom letztjährigen Damen 2 trainieren Nadja Anderes, Anastasia Roth und Nadine Bollmann mit, wobei Einsätze in der Meisteschaft aus ausbildungs- und arbeitstechnischen Gründen noch offen sind. Am Teamgeist wird es wie in den vergangenen Jahren auf jeden Fall nicht fehlen. Dieser wird durch die alljährliche Teilnahme am Vorbereitungsturnier in Davos wohl nur gestärkt werden 🙂 Und wer weiss, ob nicht kurz vor Saisonstart doch noch die eine oder andere Neuzugängerin im Team begrüsst werden darf.

Einen Platz in der vorderen Tabellenhälfte soll auch in der neuen Saison das Ziel des Damen 1 sein. Natürlich muss sich das Team aber zuerst neu abstimmen und mit viel Kampfgeist und Spielfreude daran arbeiten, die Abgänge wettzumachen.

 

Wir freuen uns auf eure Unterstützung in unserer “Remisburg”!

 

Ramona Reiser