Erfolgreicher Saisonstart für Pallavolos Damen 1

Nach einer kurzen aber dennoch intensiven Vorbereitung freuten sich die Pallavolo-Damen riesig auf den Saisonstart. Kreuzlingens erste Damenmannschaft (1.Liga), mit der neuen Trainerin Mariya Chorbanska an der Seite, eröffnete am vergangenen Samstag mit einem Heimspiel die Meisterschaft – erfolgreich.

Mit drei Cup-Siegen im Rücken, doch ohne die zwei Mittelblockerinnen Nadine Bollmann (krank) und Rebekka Ammann (verletzt), starteten die Kreuzlingerinnen trotzdem zuversichtlich in den ersten Satz. Dank soliden Sideouts fand man gut ins Spiel und durch druckvolle Aufschläge erleichterte man sich auch das Verteidigungsspiel auf der eigenen Seite. Die Aussenangreiferin und Captain Karin Hollenstein, welche notgedrungen als Mittelblockerin eingesetzt wurde, fand sich auf der neuen Position rasch zurecht und unterstützte das Team somit sehr gut. Nach 20 Minuten ging der erste Satz mit 25:16 ans Heimteam.

Im zweiten Durchgang fanden die Damen von Volley Rätia besser ins Spiel und punkteten oft über die Aussenangreiferin Nicole Meissel. Das Spiel gestaltete sich ausgeglichen und der Satzentscheid war bis zum Schluss (22:22) offen. Am Ende hatten die Pallavolo das bessere Ende für sich und setzten sich mit 25:23 hauchdünn durch.

Der knappe Satzverlust schien nicht spurlos an den Bündnerinnen vorbeigegangen zu sein. Im Anschluss bekundeten sie Mühe, weiter Druck im Angriff auszuüben. Das Team um Mariya Chorbanska konnte sich immer besser auf die Gegnerinnen einstellen und agierte vor allem im Block sowie der Verteidigung erfolgreich. Bei 18:11 war die Führung bereits gross und das Heimteam fieberte dem Matchgewinn entgegen. Doch noch einmal kämpften sich die Gäste bis 23:19 heran und die Spannung im Remisberg stieg nochmal an. Angefeuert durch die Fans, vollendeten die Pallavolos den ersten Sieg der neuen Saison.

Das nächste Heimspiel findet am Samstag, 1. November 2014, um 18.00 Uhr gegen den STV St.Gallen statt.

Sa. 18.10.2014, 16.00 Uhr.

Pallavolo Kreuzlingen – Rätia Volley 3:0 (25:16, 25:23, 25:20)

Remisberg, Kreuzlingen. Dauer: 1 Stunde 17 Minuten.

Schiedsgericht: Winkler, Lückl. Ca. 50 Zuschauer.

Kreuzlingen mit: K. Hollenstein (Captain), M. Iselin (Libera), N. Bollinger, A. Bruggisser, C. Bürgi, N. Göldi, R. Reiser, A. Roth, R. Schildknecht, L. Vetterli. Ohne: R. Ammann (verletzt), N. Bollmann (krank). Coach: M. Chorbanska.