Erster 3:0 Sieg fürs Herren 1

Ein Spiel gegen Einsiedeln ist immer eine heikle, vor allem aber emotionale Angelegenheit. Die Freude war daher umso grösser, dass man nach einem souveränen Auftritt die Halle des chancenlosen VBC Einsiedeln mit einem 3:0-Sieg verliess. 

Im Hinspiel gewannen die Einsiedler mit 3:1. Somit bot sich Pallavolo Kreuzlingen nun die Chance einer Revanche. Deshalb schritten die Kreuzlinger entschlossen in die Halle und starteten sehr gut. Eine starke Serviceserie zu Beginn der Partie resultierte in einem frühen 6:1 Vorsprung. Leider konnten sich die Pallavolos wieder einmal nicht über die Dauer eines Satzes behaupten und gaben die Führung kurzerhand wieder ab. Nun folgte ein starkes Spiel mit vielen spektakulären Ballwechseln. Durch zwei Asse und zwei weitere druckreiche Aufschläge ebnete Reto Krattiger den Weg zum Gewinn des ersten Satzes. Er machte den Unterschied.

Reine Formsache

Nun kamen die Spieler vom Bodensee richtig in Fahrt. Starkes Blockspiel und gute Annahmen prägten das Spiel Kreuzlingens und machten es den Klosterstädtlern schwer. Der zweite Satz ging klar mit 25:19 an den Gast aus dem Kanton Thurgau. 
Auch der dritte und entscheidende Satz verlief wenig berauschend für das Heimteam aus Einsiedeln. Spielerisch lief wenig bis gar nichts, der Glaube an einen Sieg nicht vorhanden. Fast ohne jegliche Gegenwehr fegten die Kreuzlinger Einsiedeln vom Platz und konnten mit einem verdienten 3:0 Sieg die Fahrt nach Hause antreten.