Pallavolo-Damen schliessen Saison mit einem Sieg ab

Nach der deutlichen Niederlage im Hinspiel des Playoff-Halbfinals war ein Weiterkommen in den Aufstiegsspielen fast nicht mehr möglich. Mit einer starken Leistung im Rückspiel gegen Luzern kämpften Pallavolos 1.Liga-Damen jedoch erfolgreich um Punkte und schliessen die Saison mit einem Sieg ab.

Ein 3:0-Sieg, und zudem klarer als zu 14, 18 und 14 Punkten hätten die Pallavolos das starke Luzern bezwingen müssen, um in das Playoff-Finale einziehen zu können. Unter diesen schwierigen Bedingungen setzte man sich zum Ziel, im wahrscheinlich letzten Saisonspiel noch einmal alles zu geben, das Spiel zu geniessen und den Zuschauern eine tolle Partie zu bieten.

Motiviert startete das Team um Coach Mariya Chorbanska in den ersten Satz. Angefeuert von den Fans glückte der Start gut. Man merkte schnell, dass man, anders als im Hinspiel, mit den Luzernerinnen mithalten konnte. Mit variablen Angriffen und wenig Eigenfehler setzte man die Gegnerinnen unter Druck und punktete geduldig bis zum ersten Satzball, den man im ersten Anlauf zum 25:23 verwerten konnte.

Die gute Leistung im ersten Satz beflügelte die Pallavolo-Damen und auch im weiteren Spielverlauf zeigte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit den Gästen. Den zweiten Durchgang gewannen, wohl etwas zur Überraschung der Luzernerinnen, erneut die Pallavolos mit 25:22. Und auch im dritten Durchgang wäre ein Sieg möglich gewesen. Doch ein paar unerzwungene Eigenfehler und die verpasste Chance beim Matchball (24:26) führten zu einem vierten Satz, welcher nicht weniger spannend weiterging. Die Kreuzlingerinnen kämpften, und die Zuschauer fieberten mit – als die Pallavolos beim Matchball erneut Nerven zeigten. Doch dieses Mal liess man sich den Sieg nicht mehr nehmen und nach einem wuchtigen Aussenangriff von Nadia Bollinger war die Tat vollbracht. Mit 26:24 und somit 3:1 gewann Pallavolos Damen 1 verdient diese Partie und durfte vor der Saisonpause noch einmal jubeln.

Das Damen 1 blickt auf eine interessante Saison zurück. Die lange Trainersuche, die kurze Vorbereitungsphase auf die Meisterschaft sowie zahlreiche Ausfälle während der Saison verlangten dem Team viel Energie und Flexibilität ab. Doch mit einem guten Teamgeist und ambitioniertem Einsatz in den Trainings unter der Leitung von Mariya Chorbanska spielten die Pallavolos eine erfolgreiche und zufriedenstellende Saison.

Das Damen 1 bedankt sich bei allen treuen Fans und Sponsoren für die tolle Unterstützung und verabschiedet sich mit einem ON FIRE in die Trainingspause.