Pallvolo-Damen mit Playoff-Qualifikation

Im letzten Meisterschaftsspiel auswärts in Einsiedeln tun sich die Pallavolo-Damen etwas schwer, eine konstante Leistung abzurufen und verlieren mit 1:3. Dennoch reichte der kleine Vorsprung in der Tabelle auf den VBC Züri Unterland, den zweiten Platz zu verteidigen, womit die Kreuzlingerinnen die Playoff-Qualifikation geschafft haben!

Für das letzte Meisterschaftspiel hatten die Pallavolos eine weite Fahrt vor sich. Nachdem im vielen Verkehr fast alle pünktlich angekommen sind und die Trikots mit etwas Verspätung dann auch noch eingetroffen waren, mussten sich die Pallavolos mit Aufwärmen beeilen. Als das Spiel losging, erwischten sie einen einigermassen guten Start. Missverständnisse und folglich Eigenfehler auf Seiten des Heimteams machten es den Pallavolos leicht, ein paar Punkte in Führung zu gehen. Doch so richtig bereit schienen die Gäste noch nicht zu sein, und so verpasste man es, mit vielen verschenkten Punkten, den Satz ins Trocken zu bringen (26:28).

Auch die folgenden drei Sätze liefen alle ähnlich ab. Einige gute Aktionen auf beiden Seiten des Netzes führten zu schön erspielten Punkten. Doch hatten sich die Pallavolos einige Punkte erkämpft, scheiterte es oft an einem unpräzisem Spielaufbau, im Anschluss weiter zu punkten. Diese wechselhafte Leistung reichte, den zweiten Durchgang mit 25:21 zu gewinnen. Doch für einen weiteren Satzgewinn war die Gesamtleistung einfach zu unkonstant. Gegen die gute Block- und Verteidigungsarbeit von Einsiedeln war das Spiel auf Seiten von Kreuzlingen zu einseitig und man konnte sich nicht mehr durchsetzen. Mit 22:25 und 20:25 gingen auch die Sätze Nummer drei und vier verdient an Einsiedeln.

Das Spiel verloren, doch glücklicherweise hatte man bereits kurz vor Spielgewinn die Gewissheit, die Playoff-Qualifikation geschafft zu haben. Dies macht die Niederlage rasch vergessen. Anstelle dürfen sich die Pallavolos freuen, am kommenden Sonntag, 8.3.15 in Luzern das Hinspiel des Playoff-Halbfinals zu spielen. Der Gegner, Volley Luzern Nachwuchs, ist den Pallavolos bereits aus den letztjährigen Playoffs bekannt. Die Pallavolos haben noch eine Rechnung offen. Das Rückspiel folgt in zwei Wochen zuhause im Remisberg. Datum und Zeit folgen.