Weiterer Sieg für Pallavolo-Herren

Mit einem weiterhin verletzungsbedingt geschwächten Kader empfingen die Kreuzlinger 1. Liga-Volleyballer die Kontrahenten von Volley Näfels. Nach verlorenem Startsatz gewannen die Thurgauer mit 3:1 und rücken in der Tabelle weiter vor.

OC_4442

Der Gegner aus dem Glarnerland spielte von Beginn an gut mit und punktete gegen ein verhaltenes Kreuzlingen regelmässig. Kreuzlingens Coach Adrian Bär konnte erst eine Führung seines Teams notieren, „gegen Satzende verloren wir aber den Faden“, analysierte Bär die Schlussphase des Startsatzes. Das junge Näfelser Team nutzte die Gelegenheit aus und punktete zur Satzführung. Im zweiten Durchgang zeigten die Gastgeber vom Bodensee ein ähnliches Spiel: Die Emotionen, die das Kreuzlinger Spiel sonst begleiten, blieben zeitweise ausserhalb der Halle. Doch die Angriffe fanden vor allem in der entscheidenden Schlussphase das gegnerische Feld. Clever platzierte Services vom Neo-Kreuzlinger Reto Krattiger legten den Grundstein für den Satzgewinn der Pallavolos.

Erst im Vierten deutlich

Trotz mahnender Worte von Coach Adrian Bär an seine Truppe blieb das Spiel knapp. Die Zuschauer spürten zwar die Routine der Kreuzlinger und die leichte Verunsicherung der jungen Gäste, die Resultatanzeige blieb aber ausgeglichen. Nicht alle Angriffe und Verteidigungen gelangen den Kreuzlingern wunschgemäss. Trotzdem gingen die Pallavolos mit 2:1 in Führung und starteten dann ihr Finalfeuerwerk. Im vierten Satz preschten sie vorne weg und liessen wenig Anlass zur Diskussion über den möglichen Sieger zu: Mit einem deutlichen 25:17 besiegelte Pallavolo Kreuzlingen einen weiteren Sieg in der laufenden Meisterschaft. Nun grüssen die Thurgauer vom dritten Tabellenplatz, punktegleich mit den beiden führenden Teams. Kommendes Wochenende reisen die Pallavolos zum TV Uster, welchen sie bereits in einer Cup-Partie kennenlernen und besiegen konnten.