3:2-Niederlage für Pallavolos Damen1 auswärts gegen VBC Züri Unterland

Im zweiten Meisterschaftspiel kämpften die Pallavolo-Damen über zwei Stunden um den zweiten Saisonsieg. In einem spektakulären Spiel mussten sie sich gegen den Absteiger aus der Nati B, VBC Züri Unterland, 3:2 geschlagen geben.

Motiviert und mit lautstarker Stimmung starteten die Kreuzlingerinnen in den ersten Satz. Mit variantenreichen Angriffen sowie guten Verteidigungsaktionen buchten sie sich Punkte auf das eigene Konto. Doch wuchtige Aufschläge der Heimmannschaft erzeugten Druck auf Pallavolos Sideoutspiel und nach zahlreichen Annahmefehlern hinkte man dem Punktestand immer etwas hinterher. Dennoch half man sich im Team gegenseitig immer wieder, sich aufzubauen und weiterzukämpfen und gab den Satz dann doch nur knapp mit 22:25 ab.

Die Annahme stabilisierte sich im zweiten Satz rasch. Auch die Defenseleistung war erneut gut, was es der Zuspielerin leicht machte, ein variables Angriffsspiel zu lancieren. Im zweiten sowie dritten Satz zeigten die Damen vom Bodensee ihr ganzes Können und hatten im Spiel stets die Überhand. Mit 25:17 und 25:19 gewann man die beiden Sätze und lag mit 2:1 vorne.

Der Spielverlauf des vierten Satzes begann äusserst knapp. Beim Spielstand von 9:9 brachte eine Serviceserie der gegnerischen E.Bolter dem Heimteam den ersten entscheidenden Vorsprung. Irgendwie schienen die Kräfte fortan emotional oder von der Konzentration her etwas zu schwinden und es wurde schwierig, die Spannung hochzuhalten. Beim Rückstand von 17:22 holten die Pallavolos nochmal bis 22:22 auf. Doch das Quäntchen Glück fehlte, den Satz doch noch für sich zu entscheiden. Somit ging es nach einem 23:25 in den Entscheidungssatz.

Auf einen ausgeglichenen und hartumkämpften Start bis 6:6 folgten einige unnötige Eigenfehler zum 6:10 Rückstand. Der Spielaufbau wurde unpräzis, dadurch war es den Kreuzlingerinnen nicht mehr möglich, den Rückstand wettzumachen. Mit 10:15 musste

man sich nach einem intensiven Spiel enttäuscht geschlagen geben.

 

Sa. 25.10.2014, 13.30 Uhr.

VBC Züri Unterland – Pallavolo Kreuzlingen 3:2 (25:22, 17:25, 19:25, 25:23, 15:10)

Sporthalle Ruebisbach, Kloten. Dauer: 1 Stunde 50 Minuten.

Schiedsgericht: Sorejs, Grossenbacher. Ca. 60 Zuschauer.

Kreuzlingen mit: K. Hollenstein (Captain), M. Iselin (Libera), N. Bollinger, N.Bollmann, A. Bruggisser, C. Bürgi, N. Göldi, R. Reiser, A. Roth, R. Schildknecht. Ohne: R. Ammann, L. Vetterli. Coach: M. Chorbanska.