Zweiter Sieg in Folge

Das 1. Liga Team aus Kreuzlingen sichert sich im ersten Heimspiel der Saison drei Punkte. Die Gäste aus Wetzikon wurden mit einer 1:3 Niederlage nach Hause geschickt.

 

Mit einem dezimierten Team traten die Volleyballer Pallavolos zum Heimspiel im Remisberg aus. Ganze sechs Spieler fehlten aus verschiedenen Gründen. Um dennoch eine konkurrenzfähige Mannschaft auf die Beine zu stellen wurden die Kreuzlinger von Urs Haerle unterstützt, der aus der zweiten Mannschaft zur Unterstützung eilte.

Die Kreuzlinger starteten ungewohnt gut und konnten sich sogleich einen 11:7 Vorsprung erarbeiten. Jedoch wandte sich das Blatt schnell. Eine Serie direkter Angriffsfehler auf Seiten der Heimmannschaft, verhalf den Spielern aus Wetzikon zum Ausgleich. Nervosität und mangelnde Konzentration ermöglichten den Gästen einen klaren Satzgewinn.

 

Ruhe als Schlüssel zum Erfolg

Nach dem Seitenwechsel ergriff Spielertrainer Marco Bär das Wort und ermahnte die Spieler sich auf dem Spielfeld zu beruhigen, um Eigenfehler zu unterbinden. Die Mannschaft liess den Worten Taten folgen. Konzentriertes Auftreten gepaart mit gutem Servicespiel ermöglichte den Satzausgleich.

 

Doch der VBC Wetzikon setzte zur Gegenwehr an und bot den Kreuzlingern die Stirn, sodass die zwei folgenden Sätze äusserst knapp ausfielen. Die Pallavolos gewannen nach einem hartumkämpften Spiel verdient 3:1.

 

 

Pallavolo Kreuzlingen – VBC Wetzikon 3:1 (18:25, 25:19, 25:23, 25:23)

 

Remisberg, Kreuzlingen. Dauer: 100 Minuten

Schiedsgericht: Simon, Suter. Ca. 60 Zuschauer.

 

Kreuzlingen mit: M. Bär (Captain, Coach), A. Bär, U. Haerle, P. Stevko, F. Feuerle, K. Zeglen.
Ohne: P. Krattiger, R. Krattiger, P. Riedler. R. Spirig (verletzt)

 

 

Kai Zeglen